Sie sind hier: Startseite Infos für Erstis Wichtige Begriffe im Philosophie-Studium

Wichtige Begriffe im Philosophie-Studium

Hier findet ihr viele Abkürzungen, Begriffe und Institutionen, die euch im Studium hilfreich sein könnten. Wir bemühen uns, hier euch gute, nützliche und richtige Informationen zu geben, wir übernehmen aber keine Haftung für Fehler. Solltet ihr Fehler entdecken, meldet die uns einfach per E-Mail.

AB (auf BASIS unter Belegungsdaten (PDF) oder im Stundenplan)

AB bedeutet, dass du in dem Modul abgelehnt, also nicht zugelassen wurdest. Dies liegt oftmals daran, dass der Kurs zu voll ist. Wenn dies passiert und du bist im Modul nirgends zugelassen worden, dann sprich die Studiengangsmanagerin an oder frag beim Dozenten bzw. bei der Dozentin nach, ob du nicht vielleicht doch teilnehmen kannst und dies dann in der Nachmeldephase (s.u.) nachtragen kannst.

AN (auf BASIS unter Belegungsdaten (PDF) oder im Stundenplan)

AN bedeutet, dass du dich für den Kurs angemeldet hast und der Antrag noch nicht bearbeitet wurde. Erst, wenn die jeweilige Anmeldephase abläuft, errechnet BASIS, wie das alles passt und danach bekommst du die "Entscheide" – danach steht anstatt AN eine andere Abkürzung (die anderen findest du auch hier in der Liste).

Anmeldephase

Es gibt pro Semester zwei Anmeldephasen, in denen du dich für deine Veranstaltungen anmelden sollst. Für Erstsemester liegen beide Phasen zwischen Ende September und Mitte Oktober, für fortgeschrittene Student*innen jeweils im Monat vor Semesterbeginn (März für Sommersemester, September für Wintersemester).

Anwesenheitspflicht

Gibt es nicht mehr. Wenn irgendwo Anwesenheit als notwendig verlangt wird, dann ist das in NRW eigentlich verboten. In der Philosophie wirst du das nach unserer langen Erfahrung auch nicht erleben, aber aus anderen Instituten und Fakultäten haben wir schon einiges gehört. Wenn ihr doch mal irgendwo Anwesenheitspflicht erlebt, könnt ihr dies dem AStA melden

AStA

Der Allgemeine Studierendenausschuss ist die "Studierendenregierung" der Uni Bonn. Sie handeln dein VRS-Studi-Ticket aus, bieten allerlei Beratung (BAföG, psychosoziale Beratung, etc.) und Dienstleistungen (Computerreparatur, Fahrradreparatur, etc.) an. Hier kommt ihr zu deren Homepage, wo ihr mehr erfahren könnt: asta-bonn.de

BA

BA steht eigentlich für Bachelor of Arts (und dann auch eigentlich formal mit zwei Punkten, B.A., aber viele machen's auch ohne die Punkte), wird aber auch als Abkürzung für die Bachelorarbeit genutzt. Zur Bachelorarbeit findet ihr unten mehr.

BA-Seminar

Das Bachelorarbeits-Seminar macht ihr bei einem Professor, der entweder eurem Thema nahesteht oder bei dem bzw. an dessen Lehrstuhl ihr eure Bachelorarbeit macht. Das Bachelorarbeits-Seminar dauert ein Semester und wird entweder in Form von Gruppentreffen oder mit Gesprächen nach Termin gemacht.

BAA

Eine eher seltene Abkürzung für BA-Arbeit, also quasi "Bachelor of Arts-Arbeit". Siehe Bachelorarbeit.

Bachelorarbeit

Diese Regeln gelten für alle Student*innen der PhilFak, bei Lehramt kann es anders sein: Die Bachelorarbeit könnt ihr anmelden, wenn ihr 108 CP habt, und ihr habt für die Erstellung nach Zusage vom Prüfungsbüro drei Monate Zeit, die Bachelorarbeit zu schreiben. Als Kernfächler*in schreibt man im Kernfach, als Zweifächler kann man es sich aussuchen; allen stehen (leider unter unnötigen Vorgaben) interdisziplinäre Bachelorarbeitsthemen offen. Laut aktueller PO (Stand 2017) soll die Bachelorarbeit 70.000 bis 120.000 Zeichen messen (inkl. Leerzeichen und Anmerkungen). Ihr dürft einmal von eurer Bachelorarbeit zurücktreten, ansonsten dürft ihr euer Thema nur "zuspitzen", nicht aber einfach so verändern – näheres hierzu erfahrt ihr in der PO, der Prüfungsordnung der Philosophischen Fakultät.

BASIS

BASIS ist das Online-Vorlesungs- und Prüfungsverzeichnis der Uni Bonn. Hier seht ihr alle Veranstaltungen und Prüfungen, könnt euch für diese anmelden. Daneben könnt ihr auf BASIS euren Notenspiegel einsehen und eure Studienbescheinigungen herunterladen.

Begleitfach

Das Begleitfach bemisst 36 CP. Wundert euch nicht, wenn es genauso viel Zeit kostet wie das Kernfach; wobei in der Philosophie das Kernfach eigentlich gut ist. Philo-Begleitfächler*innen wählen sich je Studienjahr des Kernfaches eines der Module aus. Im ersten Jahr hat man also entweder Erkenntnistheorie oder Moralphilosophie oder Logik und Grundlagen oder Philosophiegeschichte I, im zweiten Jahr entweder Kulturphilosophie oder Wissenschaftsphilosophie oder Philosophiegeschichte II, im dritten Jahr entweder Praktische Philosophie oder Theoretische Philosophie (Wissenschaftliche Grundlagen könnt ihr im Gegensatz zu Kernfächlern nicht belegen). Für euch entfallen die Module Literaturrecherche und BA-Seminar in der Philosophie. Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage des Instituts für Philosophie bzw. bei der Studiengangsmanagerin, Frau Wilke.

CP (auch: Credits)

Credit Points – Synonyme sind LP (Leistungspunkte) und eingeschränkt auch ECTS – das sind die Punkte, die du sammeln sollst. Ein CP/LP steht für einen Aufwand von ca. 25-30 Arbeitsstunden. Ideal sollte man als Vollzeitstudent*in pro Jahr 60 CP sammeln. Die Studiengangspläne weichen teilweise leicht ab. In der Philosophie werden die CP/LP für viele Module erst am Ende des Studienjahres vergeben, während an den meisten Instituten jedes Semester die CP/LP getrennt vergeben werden. Dies resultiert daraus, dass bei den ganzjährigen Modulen ihr ein Testat, eine unbenotete Klausur, nach dem ersten Semester und die Modulabschlussprüfung erst im zweiten Semester schreibt.

DRZE

Das Deutsche Referenzzentrum für Ethik in den Biowissenschaften ist ein dem Institut nahestehendes Institut in Bonn, dass von unserem Prof. Sturma geleitet wird. Mehr zum DRZE findet ihr hier.

eCampus

Auf eCampus findet ihr Vorlesungsfolien und Lesestoff zu euren Veranstaltungen.

ECTS

Das European Credit Transfer System soll die Umrechnung von Leistungen an einer Uni zu einer anderen erleichtern. Der wichtigste Standard im ECTS sind die sog. ECTS-Punkte, mehr dazu findet ihr unter CP.

ET

Erkenntnistheorie ist ein Modul im ersten Studienjahr. Für Kernfächler*innen und Zweifächler*innen ist dieses Modul Pflicht und ist zweisemestrig. Begleitfächer können sich für dieses Modul oder alternativ PG I, Logik oder MP entscheiden. Das Modul besteht aus einer Vorlesung, einem dazu gehörenden Tutorium im ersten Semester und einem Seminar, dass ihr frei aus mehreren auswählt, im zweiten Semester. Ihr schreibt am Ende des ersten Semesters ein Testat zu den Texten, die ihr in Vorlesung und Tutorium gelesen habt, und am Ende des zweiten Semesters die benotete Klausur als Modulabschlussprüfung zu eurem Seminar. Beim Testat wählt ihr euch frei eine Aufgabe aus. Die Klausur ist zentral für alle Seminare, und ihr könnt frei eine Aufgabe auswählen (deswegen lohnt es sich, mehr als nur ein Seminar zu besuchen, auch wenn man nur eines formal belegen kann).

Hauptfach

Umgangssprache für Kernfach (s.u.)

Hausarbeit

Eine Hausarbeit ist eine Arbeit, die ihr im Verlauf eines Semesters schreibt und laut aktueller PO (Stand 2017) die 20.000 bis 40.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen und Anmerkungen) enthält. In der Philosophie schreibt ihr je eine Hausarbeit zu den Philo-Modulen des dritten Studienjahres (TP, PP); bei Wissenschaftliche Grundlagen kann stattdessen eine Klausur anfallen. Um eure Hausarbeit formal anzumelden, geht ihr auf BASIS zur Prüfungsanmeldung und meldet eure Hausarbeit als Modulabschlussprüfung zu dem jeweiligen Modul bei eurem jeweiligen Dozenten bzw. eurer jeweiligen Dozentin an. Danach könnt ihr unter Infos über angemeldete Prüfungen das Deckblatt für die Hausarbeit herunterladen und ausdrucken. Ihr könnt zu PP und TP nach Absprache mit Dozent*in auch eure Hausarbeit ein Semester im Nachhinein schreiben. Ihr könnt eure Hausarbeiten im Wintersemester zwischen dem 15.11. und dem 15.03. auf BASIS anmelden und müsst diese dann bis zum Semesterende (31.03.) abgeben; im Sommersemester meldet ihr eure Hausarbeit zwischen dem 15.04. und dem 15.09. auf BASIS an und gibt diese bis Semesterende (30.09.) ab.

HRZ

Das Hochschulrechenzentrum der Uni Bonn ist euer Ansprechpartner, wenn ihr Fragen zu technischen Sachen habt wie z.B. eure Uni-ID, dem Uni-WLAN namens eduroam. Auch wenn ihr technische Fragen und Probleme habt, die nicht unbedingt in der Uni-Verantwortung liegen (bspw. ihr habt Viren auf eurem PC, welche Software ist gut für diese oder jene Aufgabe, was sollte ich beim Laptop-Kauf beachten), werden euch die Mitarbeiter*innen am IT-Helpdesk sehr gerne helfen. Die Webseite des HRZ lautet hrz.uni-bonn.de.

IfP

Eine selten genutzte Abkürzung für das Institut für Philosophie, siehe "Das Institut".

"Das Institut"

Mit "das Institut" ist das Institut für Philosophie gemeint, welches die Institution an der Uni Bonn ist, die die komplette Philosophie (also alle Philo-Profs, deren Mitarbeiter*innen, etc.) umfasst und wo ihr die meiste Zeit verbringt. Das Institut für Philosophie ist nicht zu vertauschen mit der Philosophischen Fakultät (siehe PhilFak), dem neben unserem Institut auch andere Institute wie bspw. die philologischen (d.i. Germanistik, Romanistik, etc.) und das Institut für Politikwissenschaften und Soziologie.

IWE

Das Institut für Wissenschaft und Ethik ist ein dem Institut nahestehendes Institut in Bonn, dass von unserem Prof. Sturma geleitet wird. Mehr zum IWE findet ihr hier.

IZPH NRW (Eigenschreibweise: izph)

Das Internationale Zentrum für Philosophie des Landes NRW ist eine vom Land geförderte Institution, die unserem Institut nahesteht. Im Gebäude des izph sind die Lehrstühle Gabriel, Forster und Schäfer untergebracht. Mehr zum izph findet ihr hier.

Kernfach

Das Kernfach ist ein Bachelorfach, in dem ihr 120 CP plus 12 CP für eure Bachelorarbeit schreibt. Laut Studiengangsplan solltet ihr im ersten Jahr ganzjährig die Module Erkenntnistheorie, Moralphilosophie, Logik und Philosophiegeschichte I, im zweiten Jahr ganzjährig die Module Kulturphilosophie, Wissenschaftsphilosophie und Philosophiegeschichte II sowie ein Semester lang Literaturrecherche, und im dritten Jahr zwei der Module Theoretische Philosophie, Praktische Philosophie und Wissenschaftliche Grundlagen, sowie in einem Semester das Bachelorarbeitsseminar und natürlich die Bachelorarbeit (die CP werden aber formal immer vom Kernfach getrennt angerechnet). Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage des Instituts für Philosophie bzw. bei der Studiengangsmanagerin, Frau Wilke.

KP

Kulturphilosophie ist ein Modul im zweiten Studienjahr. Für Kernfächler*innen und Zweifächler*innen ist dieses Modul Pflicht und ist zweisemestrig. Begleitfächler*innen können sich für dieses Modul oder alternativ WP oder PG II entscheiden. Das Modul besteht aus einer Vorlesung und einem Seminar, dass ihr frei aus mehreren auswählt, im zweiten Semester, sowie für Kern- und Begleitfächler*innen noch einer Übung (die wie ein Seminar ist) im ersten Semester. Ihr schreibt am Ende des ersten Semesters ein Testat zu den Themen der Vorlesung und am Ende des zweiten Semesters die benotete Klausur als Modulabschlussprüfung zu eurem Seminar oder eurer Übung. Beim Testat wählt ihr euch frei eine Aufgabe aus. Die Klausur ist zentral für alle Seminare (bzw. für Kern- und Begleitfächler*innen Seminar plus Übung), und ihr könnt frei eine Aufgabe auswählen (deswegen lohnt es sich, mehr als nur ein Seminar bzw. Übung zu besuchen, auch wenn man nur eines formal belegen kann).

Kustodin

Die Kustodin ist eine wissenschaftliche Mitarbeiterin, die in Verwaltungsfragen die Schnittstelle im Institut bildet und oftmals auch für Fragen zu ERASMUS-Studien und Auslandssemestern die Ansprechpartnerin. Aktuell ist Kustodin und Studiengangsmanagerin (quasi in Personalunion) Frau Wilke.

Lehramt(sstudium)

Das Lehramtsstudium ist im Aufbau deutlich komplexer als das reguläre Studium. Für Lehramtsstudent*innen ist das Bonner Zentrum für Lehrerbildung zuständig, welches ihr unter bzl.uni-bonn.de findet.

Leistungspunktekonto

Lfb

Literaturrecherche

Logik

LP

Malus

Matrikelnummer

Modul

Modulabschlussprüfung

MP

MP (auf BASIS unter Belegungsdaten (PDF) oder im Stundenplan)

Nachmeldephase

Nebenfach

Notenspiegel

Optionalbereich

Pflichtmodul

PG I (PG eins)

PG II (PG zwei)

PhilFak

PO

PP

Prüfungsanmeldung und -abmeldung

Prüfungsbüro der PhilFak

Punkte

RFWU Bonn

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn – der offizielle Name unserer Universität

Rückmeldung

Semester

Seminar

SO

SoSe oder (in Bonn eher selten) SS

SP

Studienbescheinigung

Studiengangsmanagerin

Studienleistung

TE (auf BASIS unter Belegungsdaten (PDF) oder im Stundenplan)

Testat

ToR (Transcript of Records)

TP

TU (auf BASIS unter Belegungsdaten (PDF) oder im Stundenplan)

Tutorium

Übung

ULB (auch bekannt als Unibib)

Uni-ID

Veranstaltungsbelegung und -abmeldung

Vorlesung

Vorlesungsverzeichnis

Wahlpflichtmodul

WP

WS oder WiSe

ZU (auf BASIS unter Belegungsdaten (PDF) oder im Stundenplan)

Artikelaktionen